Textübersetzung

Deutsch
Englisch
Übersetzung wird abgerufen…
Übersetzung wird abgerufen…

Ausgangstext

Im letzten Blog war der Priester Joseph Mohr unser Thema. Heute: Der Lehrer Franz Xaver Gruber. Waren die beiden solche Genies, dass sie so ein Lied schaffen konnten? Ich glaube, sie waren Menschen wie du und ich. Franz Xaver Gruber, geboren 1787 in Hochburg-Ach, Oberösterreich, ist mit 5 Geschwistern aufgewachsen: Ein Paar Stück Vieh gaben den Tagesrhythmus vor. Als Leinenweber war die Familie im Ort angesehen, aber als Kleinhäusler gehörte sie wohl nicht zu Mächtigen im Dorf. Als Franz Xaver, der „Franzl“, neun Jahre alt war, traf die Familie ein Schicksalsschlag: Die Mutter starb. Nun musste der Franzl bald Verantwortung für die Familie mitübernehmen und den Vater in der Weberei unterstützen. Aber da war doch etwas, was in ihm bohrte und ihm keine Ruhe ließ!? Sein Lehrer Andreas Peterlechner, hatte es ihm angetan. Sein Orgelspielen zog ihn in den Bann. Wie oft wird der Franzl wohl heimlich auf die Orgelempore hinaufgeschlichen sein, um seinem Lehrer ganz nahe zu sein. Vielleicht wäre er am liebsten in das Orgelgehäuse hineingekrochen, um zu erforschen, wo und wie da die Töne herauskommen. Andreas Peterlechner erkannte die Begabung des Buben und gab ihm heimlich Orgelunterricht – der Vater sollte es nicht wissen! Später wendete sich das Blatt, der Vater kaufte ihm sogar ein Spinett im 5 km entfernten Burghausen und trug es persönlich nach Hause. Ja, Burghausen, - da bekam der Franzl später auch professionellen Orgelunterricht, vom bekannten Stadtpfarrorganisten Hartdopler. Die Karriere des Franzl nahm seinen Lauf – er wurde Lehrer, die Ausbildung erhielt er in Ried im Innkreis (OÖ). Hast du eine Vorstellung, wie lang das gedauert hat? – drei Monate! Das war 1807. Und wo findet er nun eine Anstellung als Lehrer? Die kirchliche Schiene hat funktioniert! Das Benediktinerstift St. Peter (Salzburg) besaß Gründe in Hochburg-Ach. Und das Benediktiner Stift Michaelbeuern brauchte für ihre Schule in Arnsdorf dringend einen Lehrer. Mehr noch, Arnsdorf, dieser Jahrhunderte alte Wallfahrtsort, brauchte dringend auch einen Organisten! Welch wunderbare Fügung! Die Benediktiner haben zusammengespielt: Gruber erhielt die Stelle – aber – da gab es vorher Probleme zu lösen: Salzburg war damals (1807) noch nicht bei Österreich! Er musste daher die in Oberösterreich abgelegten Lehrer-Prüfungen in Salzburg wiederholen. Sicher kein großes Problem. Er sollte in Österreich Militärdienst leisten – und das in der Zeit der napoleonischen Kriege! Hätte er einrücken müssen, hätten wir heute sicher kein Stille Nacht Lied. Der Abt von Michaelbeuern hat es geregelt, dass Grubers Gerichtszugehörigkeit von Wildshut (OÖ) nach Salzburg übertragen wurde. Er brauchte dringend einen Lehrer und Organisten für Arnsdorf! Hat also auch funktioniert. Die Lehrer- und Mesnerwohnung in der Schule in Arnsdorf war nicht frei! Dort lebte Elisabeth
Im letzten Blog war der Priester Joseph Mohr unser Thema. Heute: Der Lehrer Franz Xaver Gruber. Waren die beiden solche Genies, dass sie so ein Lied schaffen konnten? Ich glaube, sie waren Menschen wie du und ich. Franz Xaver Gruber, geboren 1787 in Hochburg-Ach, Oberösterreich, ist mit 5 Geschwistern aufgewachsen: Ein Paar Stück Vieh gaben den Tagesrhythmus vor. Als Leinenweber war die Familie im Ort angesehen, aber als Kleinhäusler gehörte sie wohl nicht zu Mächtigen im Dorf. Als Franz Xaver, der „Franzl“, neun Jahre alt war, traf die Familie ein Schicksalsschlag: Die Mutter starb. Nun musste der Franzl bald Verantwortung für die Familie mitübernehmen und den Vater in der Weberei unterstützen. Aber da war doch etwas, was in ihm bohrte und ihm keine Ruhe ließ!? Sein Lehrer Andreas Peterlechner, hatte es ihm angetan. Sein Orgelspielen zog ihn in den Bann. Wie oft wird der Franzl wohl heimlich auf die Orgelempore hinaufgeschlichen sein, um seinem Lehrer ganz nahe zu sein. Vielleicht wäre er am liebsten in das Orgelgehäuse hineingekrochen, um zu erforschen, wo und wie da die Töne herauskommen. Andreas Peterlechner erkannte die Begabung des Buben und gab ihm heimlich Orgelunterricht – der Vater sollte es nicht wissen! Später wendete sich das Blatt, der Vater kaufte ihm sogar ein Spinett im 5 km entfernten Burghausen und trug es persönlich nach Hause. Ja, Burghausen, - da bekam der Franzl später auch professionellen Orgelunterricht, vom bekannten Stadtpfarrorganisten Hartdopler. Die Karriere des Franzl nahm seinen Lauf – er wurde Lehrer, die Ausbildung erhielt er in Ried im Innkreis (OÖ). Hast du eine Vorstellung, wie lang das gedauert hat? – drei Monate! Das war 1807. Und wo findet er nun eine Anstellung als Lehrer? Die kirchliche Schiene hat funktioniert! Das Benediktinerstift St. Peter (Salzburg) besaß Gründe in Hochburg-Ach. Und das Benediktiner Stift Michaelbeuern brauchte für ihre Schule in Arnsdorf dringend einen Lehrer. Mehr noch, Arnsdorf, dieser Jahrhunderte alte Wallfahrtsort, brauchte dringend auch einen Organisten! Welch wunderbare Fügung! Die Benediktiner haben zusammengespielt: Gruber erhielt die Stelle – aber – da gab es vorher Probleme zu lösen: Salzburg war damals (1807) noch nicht bei Österreich! Er musste daher die in Oberösterreich abgelegten Lehrer-Prüfungen in Salzburg wiederholen. Sicher kein großes Problem. Er sollte in Österreich Militärdienst leisten – und das in der Zeit der napoleonischen Kriege! Hätte er einrücken müssen, hätten wir heute sicher kein Stille Nacht Lied. Der Abt von Michaelbeuern hat es geregelt, dass Grubers Gerichtszugehörigkeit von Wildshut (OÖ) nach Salzburg übertragen wurde. Er brauchte dringend einen Lehrer und Organisten für Arnsdorf! Hat also auch funktioniert. Die Lehrer- und Mesnerwohnung in der Schule in Arnsdorf war nicht frei! Dort lebte Elisabeth
Wird geladen…
2859 / 5000
Wird geladen…

Übersetzungsergebnisse

Wird übersetzt...
Übersetzungen sind geschlechtsspezifisch. Weitere Informationen
Fehler bei der Übersetzung

Mehr zu diesem Ausgangstext

Für weitere Übersetzungsinformationen ist ein Ausgangstext erforderlich
Ausgangssprache
Sprache erkennen
Alle Sprachen
Afrikaans
Albanisch
Amharisch
Arabisch
Armenisch
Aserbaidschanisch
Baskisch
Belarussisch
Bengalisch
Birmanisch
Bosnisch
Bulgarisch
Cebuano
Chichewa
Chinesisch
Dänisch
Deutsch
Englisch
Esperanto
Estnisch
Filipino
Finnisch
Französisch
Friesisch
Galizisch
Georgisch
Griechisch
Gujarati
Haitianisch
Hausa
Hawaiisch
Hebräisch
Hindi
Hmong
Igbo
Indonesisch
Irisch
Isländisch
Italienisch
Japanisch
Javanisch
Jiddisch
Kannada
Kasachisch
Katalanisch
Khmer
Kinyarwanda
Kirgisisch
Koreanisch
Korsisch
Kroatisch
Kurdisch (Kurmandschi)
Lao
Lateinisch
Lettisch
Litauisch
Luxemburgisch
Malagasy
Malayalam
Malaysisch
Maltesisch
Maori
Marathi
Mazedonisch
Mongolisch
Nepalesisch
Niederländisch
Norwegisch
Odia (Oriya)
Paschtu
Persisch
Polnisch
Portugiesisch
Punjabi
Rumänisch
Russisch
Samoanisch
Schottisch-Gälisch
Schwedisch
Serbisch
Sesotho
Shona
Sindhi
Singhalesisch
Slowakisch
Slowenisch
Somali
Spanisch
Suaheli
Sundanesisch
Tadschikisch
Tamil
Tatarisch
Telugu
Thailändisch
Tschechisch
Türkisch
Turkmenisch
Uigurisch
Ukrainisch
Ungarisch
Urdu
Usbekisch
Vietnamesisch
Walisisch
Xhosa
Yoruba
Zulu
Zielsprache
Alle Sprachen
Afrikaans
Albanisch
Amharisch
Arabisch
Armenisch
Aserbaidschanisch
Baskisch
Belarussisch
Bengalisch
Birmanisch
Bosnisch
Bulgarisch
Cebuano
Chichewa
Chinesisch (traditionell)
Chinesisch (vereinfacht)
Dänisch
Deutsch
Englisch
Esperanto
Estnisch
Filipino
Finnisch
Französisch
Friesisch
Galizisch
Georgisch
Griechisch
Gujarati
Haitianisch
Hausa
Hawaiisch
Hebräisch
Hindi
Hmong
Igbo
Indonesisch
Irisch
Isländisch
Italienisch
Japanisch
Javanisch
Jiddisch
Kannada
Kasachisch
Katalanisch
Khmer
Kinyarwanda
Kirgisisch
Koreanisch
Korsisch
Kroatisch
Kurdisch (Kurmandschi)
Lao
Lateinisch
Lettisch
Litauisch
Luxemburgisch
Malagasy
Malayalam
Malaysisch
Maltesisch
Maori
Marathi
Mazedonisch
Mongolisch
Nepalesisch
Niederländisch
Norwegisch
Odia (Oriya)
Paschtu
Persisch
Polnisch
Portugiesisch
Punjabi
Rumänisch
Russisch
Samoanisch
Schottisch-Gälisch
Schwedisch
Serbisch
Sesotho
Shona
Sindhi
Singhalesisch
Slowakisch
Slowenisch
Somali
Spanisch
Suaheli
Sundanesisch
Tadschikisch
Tamil
Tatarisch
Telugu
Thailändisch
Tschechisch
Türkisch
Turkmenisch
Uigurisch
Ukrainisch
Ungarisch
Urdu
Usbekisch
Vietnamesisch
Walisisch
Xhosa
Yoruba
Zulu

Dokumentübersetzung

Deutsch
Englisch
Wähl ein Dokument aus
Datei des Typs DOC, DOCX, ODF, PDF, PPT, PPTX, PS, RTF, TXT, XLS oder XLSX hochladen
Wird übersetzt...
Wird übersetzt...
Ausgangssprache
Sprache erkennen
Alle Sprachen
Afrikaans
Albanisch
Amharisch
Arabisch
Armenisch
Aserbaidschanisch
Baskisch
Belarussisch
Bengalisch
Birmanisch
Bosnisch
Bulgarisch
Cebuano
Chichewa
Chinesisch
Dänisch
Deutsch
Englisch
Esperanto
Estnisch
Filipino
Finnisch
Französisch
Friesisch
Galizisch
Georgisch
Griechisch
Gujarati
Haitianisch
Hausa
Hawaiisch
Hebräisch
Hindi
Hmong
Igbo
Indonesisch
Irisch
Isländisch
Italienisch
Japanisch
Javanisch
Jiddisch
Kannada
Kasachisch
Katalanisch
Khmer
Kinyarwanda
Kirgisisch
Koreanisch
Korsisch
Kroatisch
Kurdisch (Kurmandschi)
Lao
Lateinisch
Lettisch
Litauisch
Luxemburgisch
Malagasy
Malayalam
Malaysisch
Maltesisch
Maori
Marathi
Mazedonisch
Mongolisch
Nepalesisch
Niederländisch
Norwegisch
Odia (Oriya)
Paschtu
Persisch
Polnisch
Portugiesisch
Punjabi
Rumänisch
Russisch
Samoanisch
Schottisch-Gälisch
Schwedisch
Serbisch
Sesotho
Shona
Sindhi
Singhalesisch
Slowakisch
Slowenisch
Somali
Spanisch
Suaheli
Sundanesisch
Tadschikisch
Tamil
Tatarisch
Telugu
Thailändisch
Tschechisch
Türkisch
Turkmenisch
Uigurisch
Ukrainisch
Ungarisch
Urdu
Usbekisch
Vietnamesisch
Walisisch
Xhosa
Yoruba
Zulu
Zielsprache
Alle Sprachen
Afrikaans
Albanisch
Amharisch
Arabisch
Armenisch
Aserbaidschanisch
Baskisch
Belarussisch
Bengalisch
Birmanisch
Bosnisch
Bulgarisch
Cebuano
Chichewa
Chinesisch (traditionell)
Chinesisch (vereinfacht)
Dänisch
Deutsch
Englisch
Esperanto
Estnisch
Filipino
Finnisch
Französisch
Friesisch
Galizisch
Georgisch
Griechisch
Gujarati
Haitianisch
Hausa
Hawaiisch
Hebräisch
Hindi
Hmong
Igbo
Indonesisch
Irisch
Isländisch
Italienisch
Japanisch
Javanisch
Jiddisch
Kannada
Kasachisch
Katalanisch
Khmer
Kinyarwanda
Kirgisisch
Koreanisch
Korsisch
Kroatisch
Kurdisch (Kurmandschi)
Lao
Lateinisch
Lettisch
Litauisch
Luxemburgisch
Malagasy
Malayalam
Malaysisch
Maltesisch
Maori
Marathi
Mazedonisch
Mongolisch
Nepalesisch
Niederländisch
Norwegisch
Odia (Oriya)
Paschtu
Persisch
Polnisch
Portugiesisch
Punjabi
Rumänisch
Russisch
Samoanisch
Schottisch-Gälisch
Schwedisch
Serbisch
Sesotho
Shona
Sindhi
Singhalesisch
Slowakisch
Slowenisch
Somali
Spanisch
Suaheli
Sundanesisch
Tadschikisch
Tamil
Tatarisch
Telugu
Thailändisch
Tschechisch
Türkisch
Turkmenisch
Uigurisch
Ukrainisch
Ungarisch
Urdu
Usbekisch
Vietnamesisch
Walisisch
Xhosa
Yoruba
Zulu
Feedback geben
Zeichenbeschränkung: 5.000. Du kannst mithilfe der Pfeile weiter übersetzen.

Gespeichert

Verlauf

Google-Apps
Hauptmenü